Suchfunktion

Grundsätze der Lehrerbildung

1. Leitbild

Das Leitbild wurde im Sommer 2012 vom Kollegium nach einer gemeinsamen Entwicklungsphase beschlossen. Dieses bietet die Grundlage und gibt Orientierung für alle an der Ausbildung Beteiligten.

Leitbild des Sonderschulseminars Stuttgart

2. Kompetenzbeschreibungen

Für den Vorbereitungsdienst Sonderpädagogik liegen Kompetenzbeschreibungen vor, die den Qualitätsstandards sonderpädagogischer Bildungsangebote Rechnung tragen. Diese Beschreibungen für jede Fachrichtung wurden im gesamten Kollegium aller drei Sonderschulseminarstandorte aus Freiburg, Heidelberg und Stuttgart entwickelt. Sie beschreiben die Bereiche: Unterrichten, Beziehungen gestalten und erziehen, Diagnostizieren, sonderpädagogische Maßnahmen planen und umsetzen, Kooperieren und beraten, Schule mit gestalten, Berufs- und Rollenverständnis entwickeln und gestalten.

Dieses Kompetenzinventar stellt auch die Grundlage der derzeit gültigen Studien- und Prüfungsordnungen (SPOI) für die Ausbildung zum Sonderpädagogen an den Hochschulen dar.

Die Kompetenzbeschreibungen werden regelmäßig überprüft und vor dem Hintergrund eines sich verändernden Berufsbildes ständig weiterentwickelt.

Leitgedanken Kompetenzbereiche Kompetenzen

Der Vorbereitungsdienst bietet Ausbildungsangebote für den Kompetenzerwerb. Die Anhaltspunkte eröffnen außerdem Analysemöglichkeiten für die  Ausbildungsqualität und stellen daher eine Grundlage für die Weiterentwicklung von Ausbildungscurricula dar.

Die Zielsetzungen der Ausbildung im Vorbereitungsdienst werden den Anwärterinnen und Anwärtern durch die Auseinandersetzung mit den Kompetenzbeschreibungen transparent gemacht. Sie schaffen eine Basis für den Verständigungsprozess mit allen an der Ausbildung Beteiligten.

3. Spezifisches

Besonderheiten ergeben sich durch die regionale Ausprägung des Seminars für das Lehramt Sonderpädagogik Stuttgart mit seinen drei Standorten in Bad Mergentheim, Ellwangen und Weingarten.

Der Standort Weingarten (vormals Meckenbeuren) besteht seit 2007 mit der Ausbildung in den Fachrichtungen Emotionale und soziale Entwicklung, Geistige Entwicklung, Körperliche und motorische Entwicklung, Lernen und Sprache.

Der Standort Ellwangen besteht seit 2011 mit der Ausbildung in den Fachrichtungen Emotionale und soziale Entwicklung, Geistige Entwicklung, Körperliche und motorische Entwicklung, Lernen und Sprache.

Der Standort Bad Mergentheim besteht seit 2016 mit der Ausbildung in den Fachrichtungen Emotionale und soziale Entwicklung, Geistige Entwicklung, Körperliche und motorische Entwicklung, Lernen und Sprache.

Die Zusammenarbeit zwischen den dezentralen Standorten und Stuttgart erfolgt regelmäßig und systematisch. Folgende strukturellen und organisatorischen Elemente kennzeichnen diese enge Kooperation:

gemeinsame Abteilungssitzungen, standortübergreifende Arbeitsgruppen, Arbeit an denselben inhaltlichen Profilen an allen drei Standorten

4. Profile


Wesentliche Profile sind die Bereiche "Gestalten und Lernen", Kollegiale Beratung als Professionalisierungsinstrument und die intensive Zusammenarbeit mit den jeweiligen Seminaren der allgemeinen Lehrämter in der Region.

Professionalität im medialen Bereich wird durch die enge Kooperation mit dem am Standort Stuttgart angesiedelten Medienberatungszentrum (MBZ) und der Multimedialen Lernwerkstatt (MMLW) gesichert.

Fußleiste