Suchfunktion

Biologie

Wir sind das Ausbildungsteam:

Dr. Ulrich Bielefeld, Fachleiter, Hegel-Gymnasium Stuttgart-Vaihingen
Claudia Dreher, Lehrbeauftragte und Fachberaterin, Mörike-Gymnasium Ludwigsburg
Corina Elfe, Lehrbeauftragte, Friedrich-Eugens-Gymnasium Stuttgart
Robert Felch, Fachleiter (Ellwangen), Rosenstein-Gymnasium Heubach
Hunor Karsa, Lehrbeauftragter und Fachberater, Friedrich-Eugens-Gymnasium Stuttgart

Ulrich Bielefeld Claudia Dreher Corina Elfe

Robert Felch Hunor Karsa

Welche Fragen sind uns wichtig?

Eine kleine Auswahl:

  • Wie kann man Schülerinnen und Schüler für die Biologie begeistern?
  • Was bedeutet guter Biologie-Unterricht?
  • Wie wird Biologie-Unterricht inhaltlich klar strukturiert?
  • Wie bringt man die Klasse zum biologischen Denken?
  • Wie können Methoden, Medien und Sozialformen dabei helfen?
  • Welche Aspekte spielen beim Erstellen von Arbeitsmaterialien eine wichtige Rolle?
  • Wie setzt man Experimente im Unterrichtsalltag ertragreich ein?
  • Wodurch wird Biologie-Unterricht nachhaltig?
  • Auf welche Weise kann man greifbare Unterrichtsergebnisse erzielen und für die Schülerinnen und Schüler sichern?
  • Was ist an außerschulischen Lernorten (z.B. Freiland, Zoo, Museum) besonders zu beachten?
  • … und natürlich noch einige mehr!

Freilandarbeit im Raum Stuttgart, auf der Ostalb und in einem Nationalpark der Alpen 

auf dem Bild sieht man im Freiland experimentierende Erwachsene in der Stuttgarter Umgebungauf dem Bild sieht man zwei Erwachsene, die ein Gewässer untersuchen

Welche Inhalte und Themen behandeln wir?

Unter anderem

  • unsere aktuellen und zurückliegenden Bildungspläne
  • Kennzeichen kompetenzorientierten Biologie-Unterrichts
  • Strategien der Unterrichtsplanung von der Einzelstunde bis zum Jahresplan
  • Verfahren der didaktischen Analyse, Reduktion und Rekonstruktion an ausgewählten Fachinhalten
  • Formen des problemorientierten Unterrichts
  • Möglichkeiten der kognitiven und affektiven Schüler-Aktivierung
  • Möglichkeiten der Binnendifferenzierung und Umgang mit Heterogenität
  • Medienauswahl und Medieneinsatz, Chancen digitaler Medien
  • Experimentieren im Unterricht
  • Lernformen im Zoo, Museum und Freiland
  • Verfahren der Leistungsmessung und Leistungsbewertung
  • Aspekte der Sicherheit im naturwissenschaftlichen Unterricht
  • Verschränkung und Zusammenarbeit mit affinen Fächern (insbesondere BNT und NWT)

Was lesen wir?

Zum Einstieg empfehlen wir zum Beispiel

  • Gropengießer, Kattmann, Krüger: Biologiedidaktik in Übersichten, Aulis-Verlag, 2010
  • Gropengießer, Harms, Kattmann (Hrsg): Fachdidaktik Biologie, Aulis-Verlag Deubner, 2013
  • Hammann, Asshoff: Schülervorstellungen im Biologieunterricht, Klett/Kallmeyer-Verlag, 2014
  • Kattmann, Ulrich: Schüler besser verstehen – Alltagsvorstellungen im Biologieunterricht, Aulis-Verlag, 2015
  • Spörhase (Hrsg.): Biologie-Didaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II, Cornelsen Scriptor, 2012
  • Staeck: Zeitgemäßer Biologieunterricht: Eine Didaktik für die Neue Schulbiologie, Schneider-Verlag, 2010
  • Stripf, R. (Hrsg.): Methodenhandbuch Biologie Bd. 1 + 2, Aulis-Verlag 2010
  • Wilhelm, M. (Hrsg.): Wirksamer Biologieunterricht, Schneider-Verlag 2018
  • Zeitschrift "Unterricht Biologie", Friedrich Verlag GmbH, Seelze

Links zu den aktuellen Bildungsplänen

Bildungsplan 2004: www.bildungsplaene-bw.de/

-> Bildungspläne 2004-2015 -> Gymnasium -> Bildungsstandards -> Bildungsplan des Gymnasiums [pdf]

Bildungsplan 2016: www.bildungsplaene-bw.de/

-> Allgemeinbildende Schulen -> Bildungsplan Gymnasien -> Biologie [-> Download als pdf]

-> Allgemeinbildende Schulen > Bildungsplan Gymnasien -> BNT [-> Download als pdf]



Stand:  09/2020

Fußleiste