Navigation überspringen

Gestalten und Lernen als sonderpädagogisches Profil

Die Angebote von Gestalten und Lernen bilden die Kompetenzbereiche des Berufsbildes der Sonderpädagog*innen  ab.
 
In den GuL-Angeboten haben Sie je nach Angebot die Möglichkeit, auf der Basis einer professionellen Beziehungsgestaltung, eigene künstlerische Kompetenzen zu entdecken, zu erweitern und dadurch ihrem Ausdruck, ihrer Kommunikation und Interaktion vielfältige verbale und nonverbale Formen zu verleihen.
Sie tauchen in kreative, künstlerische und  gestalterische Prozesse ein, wodurch Sie einen Einblick in bisher verborgene Anteile und Ressourcen gewinnen können.
Durch das eigene Erleben und die praktische Durchführung lernen Sie Gestalten als wichtigen Lernprozessbegleiter und Lernprozessauslöser kennen.
Die Reflexion des Prozesses auf der Metaebene und der Übertrag auf die schulische Praxis erweitert die Kreativität in Bezug auf die Entwicklung sonderpädagogischer Bildungsangebote.
In GuL-Seminaren oder Sonderpädagogischen Handlungfeldern mit GuL-Schwerpunkt haben Sie die Möglichkeit mit verschiedensten am Prozess Beteiligten zusammenzuarbeiten und ihre Kompetenzen im Bereich Kooperieren und Beraten zu stärken.
 
Sie lernen das Fachkonzept GuL in Theorie und Praxis kennen und erleben dessen Wirksamkeit. Auf diese Weise entwickeln Sie ihre Lehrerpersönlichkeit weiter und schärfen ihr persönliches Profil als Sonderpädagog*in.

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.